Herzlich willkommen in der Evangelischen Kirchengemeinde Aitrach

Unsere Evangelische Kirchengemeinde liegt im schönen Illertal am nordöstlichsten Rand des württembergischen Allgäus und ist über die A 7 (Ausfahrt Tannheim/Berkheim) und die A 96 (Ausfahrt Aitrach und Aichstetten) sehr gut zu erreichen.

Unsere Diaspora-Gemeinde (überwiegend katholische Bevölkerung) hat drei regelmäßige Predigtorte:

die barocke St. Wolfgangs-Kapelle in Aichstetten am Ortsausgang Richtung Aitrach

Gemeindehaus in Aitrach

unser Gemeindehaus in Aitrach (Illerstr. 1, Richtung Tennis- bzw. Campingplatz)

und den Gottesdienstraum in Tannheim in der Alten Schule gegenüber dem Rathaus.

Die Kirchengemeinde ist zahlenmäßig mit 1100 Evangelischen eine eher kleine, jedoch flächenmäßig mit den fünf Teilorten Aitrach, Aichstetten, Tannheim, Hauerz und Haslach, mit einem Längsschnitt von 22 km und einem Querschnitt von etwa 14 km eine sehr große Gemeinde.

 

Sehenswertes: Weithin bekannt und beliebt ist der liebevoll gepflegte und idyllisch im Aitrachtal gelegene Wildpark mit Rehen, Wildschweinen, Ziegen, Kaninchen und anderen Tieren (Eintritt frei!).

Weitere Sehenswürdigkeiten sind die Burgruine Marstetten (Richtung Treherz), die Iller (Grenzfluss zu Bayern), die nahegelegene Kronburg, das Schloss Zeil in Leutkirch, das Bauernhofmuseum in Illerbeuren und ein Kunstwerk von Andreas Felger in der Aitracher Aussegnungshalle.

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 22.08.19 | Früherer EJW-Vorsitzender gestorben

    Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) trauert um seinen ehemaligen Vorsitzenden Harald Alber. Der 57-Jährige ist nach langer, schwerer Krankheit gestorben, teilte das EJW am Donnerstag mit.

    mehr

  • 22.08.19 | Weniger antisemitische Straftaten im Land

    In den ersten sechs Monaten dieses Jahres ist die Zahl antisemitischer Straftaten in Baden-Württemberg zurückgegangen. Laut Innenministerium ermittelte die Polizei in 46 derartigen Fällen; im vergangenen Jahr gab es insgesamt 136 antisemitisch motivierte Straftaten.

    mehr

  • 21.08.19 | „Neubau-Pläne nicht auf Gemeinde-Kosten"

    Der auf rund 65 Millionen Euro Kosten geschätzte Neubau des Oberkirchenrats der evangelischen Landeskirche verursache keinen zusätzlichen Sparzwang für die rund 1.300 Kirchengemeinden. Das versicherte der Direktor des Oberkirchenrats, Stefan Werner, gegenüber dem „Evangelischen Gemeindeblatt in Württemberg".

    mehr