Herzlich willkommen in der Evangelischen Kirchengemeinde Aitrach

Unsere Evangelische Kirchengemeinde liegt im schönen Illertal am nordöstlichsten Rand des württembergischen Allgäus und ist über die A 7 (Ausfahrt Tannheim/Berkheim) und die A 96 (Ausfahrt Aitrach und Aichstetten) sehr gut zu erreichen.

Unsere Diaspora-Gemeinde (überwiegend katholische Bevölkerung) hat drei regelmäßige Predigtorte:

die barocke St. Wolfgangs-Kapelle in Aichstetten am Ortsausgang Richtung Aitrach

Gemeindehaus in Aitrach

unser Gemeindehaus in Aitrach (Illerstr. 1, Richtung Tennis- bzw. Campingplatz)

und den Gottesdienstraum in Tannheim in der Alten Schule gegenüber dem Rathaus.

Die Kirchengemeinde ist zahlenmäßig mit 1100 Evangelischen eine eher kleine, jedoch flächenmäßig mit den fünf Teilorten Aitrach, Aichstetten, Tannheim, Hauerz und Haslach, mit einem Längsschnitt von 22 km und einem Querschnitt von etwa 14 km eine sehr große Gemeinde.

 

Sehenswertes: Weithin bekannt und beliebt ist der liebevoll gepflegte und idyllisch im Aitrachtal gelegene Wildpark mit Rehen, Wildschweinen, Ziegen, Kaninchen und anderen Tieren (Eintritt frei!).

Weitere Sehenswürdigkeiten sind die Burgruine Marstetten (Richtung Treherz), die Iller (Grenzfluss zu Bayern), die nahegelegene Kronburg, das Schloss Zeil in Leutkirch, das Bauernhofmuseum in Illerbeuren und ein Kunstwerk von Andreas Felger in der Aitracher Aussegnungshalle.

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 19.04.19 | Kreuz als Zeichen der Heilung

    Landesbischof Frank Otfried July hat den Karfreitag als einen „öffentlichen und zugleich stillen Tag“ bezeichnet. In seiner Karfreitagspredigt in der Stuttgarter Stiftskirche sagte er: „Das Kreuz ist zum Zeichen des Heils und der Heilung geworden.“

    mehr

  • 19.04.19 | Das Schwere anschauen

    Viele Menschen tun sich schwer mit dem toten Jesus am Kreuz. Der Karfreitag jedoch zeigt, dass Gott das Leid auf der Welt nicht egal ist. Daran erinnert Pfarrer Daniel Renz in seiner Andacht zu Karfreitag.

    mehr

  • 18.04.19 | Das erste Abendmahl

    Am Gründonnerstag soll man was Grünes essen. Das hat Rundfunkpfarrerin Lucie Panzer schon als Kind gelernt. Was hinter dieser Tradition steckt, erklärt sie in ihrer Andacht zum Gründonnerstag.

    mehr