Herzlich willkommen in der Evangelischen Kirchengemeinde Aitrach

Unsere Evangelische Kirchengemeinde liegt im schönen Illertal am nordöstlichsten Rand des württembergischen Allgäus und ist über die A 7 (Ausfahrt Tannheim/Berkheim) und die A 96 (Ausfahrt Aitrach und Aichstetten) sehr gut zu erreichen.

Unsere Diaspora-Gemeinde (überwiegend katholische Bevölkerung) hat drei regelmäßige Predigtorte:

die barocke St. Wolfgangs-Kapelle in Aichstetten am Ortsausgang Richtung Aitrach

Gemeindehaus in Aitrach

unser Gemeindehaus in Aitrach (Illerstr. 1, Richtung Tennis- bzw. Campingplatz)

und den Gottesdienstraum in Tannheim in der Alten Schule gegenüber dem Rathaus.

Die Kirchengemeinde ist zahlenmäßig mit 1100 Evangelischen eine eher kleine, jedoch flächenmäßig mit den fünf Teilorten Aitrach, Aichstetten, Tannheim, Hauerz und Haslach, mit einem Längsschnitt von 22 km und einem Querschnitt von etwa 14 km eine sehr große Gemeinde.

 

Sehenswertes: Weithin bekannt und beliebt ist der liebevoll gepflegte und idyllisch im Aitrachtal gelegene Wildpark mit Rehen, Wildschweinen, Ziegen, Kaninchen und anderen Tieren (Eintritt frei!).

Weitere Sehenswürdigkeiten sind die Burgruine Marstetten (Richtung Treherz), die Iller (Grenzfluss zu Bayern), die nahegelegene Kronburg, das Schloss Zeil in Leutkirch, das Bauernhofmuseum in Illerbeuren und ein Kunstwerk von Andreas Felger in der Aitracher Aussegnungshalle.

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • Vom Schwarzwald in die Savanne

    13 Pfarrer und Pfarrerinnen aus Württemberg sind im Auftrag der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) zurzeit in aller Welt im Einsatz. Einer von ihnen ist Sven von Eicken aus Fürnsal im Schwarzwald. Seine Gottesdienste in Okahandja in Namibia enden nicht selten mit einer Safari.

    mehr

  • „Gerechter unter den Völkern“

    Der württembergische evangelische Pfarrer Julius von Jan (1897 - 1964) erhält posthum den Ehrentitel "Gerechter unter den Völkern". Die Auszeichnung würdigt von Jans Engagement gegen die Verfolgung von Juden im Nationalsozialismus.

    mehr

  • Gottes Liebe in der Natur erleben

    Seit 2014 gibt es das ökumenische Netzwerk „Kirche im Nationalpark Schwarzwald“. Die württembergische Landeskirche ist dort mit Pfarrer Wolfgang Sönning von der Kirchengemeinde Baiersbronn-Mitteltal vertreten. Ute Dilg hat mit ihm gesprochen.

    mehr